Gemeinsames Grußwort

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

das Leitmotiv "Zahnmedizin interdisziplinär" ist für die Deutschen Zahnärztetage ja immer gesetzt und danach orientiert sich jeweils der Themenschwerpunkt. So hatten wir in den vergangen Jahren folgende Schwerpunkte:

2011 Richtig entscheiden in schwierigen Situationen
2012 Restauration, Rekonstruktion, Regeneration
2013 Altersgemäße Therapiekonzepte
2014 Präventionsorientierte Therapiekonzepte
2015 Update – klinisch relevant, kritisch betrachtet, konstruktiv diskutiert
2016 Klinische Behandlungspfade – Ziele, Etappen, Stolpersteine

Auch in diesem Jahr bieten wir ein attraktives und vor allem abwechslungsreiches Kongressprogramm. So möchte sich das Kongresskomitee und die DGZMK mit ihren Fachgesellschaften sich mit großem Engagement dem Thema 2017 Praxisalltag und Wissenschaft im Dialog - Pflicht und Kür in der Patientenversorgung widmen.

Entstanden ist dabei ein facettenreiches, interdisziplinäres Programm, in dem erstmals auch unter einem Dach das gesamte Programm für das Praxis-Team integriert ist. Warum lohnt es sich, nach Frankfurt zu kommen?

Praxisalltag und Wissenschaft scheinen oft weit auseinander zu liegen. Aber geht das eine ohne das andere? Nein! Es ist ein gegenseitiges Befruchten - Innovation, Evidenz und Kompetenz bilden das magische Dreieck in der Patientenversorgung.

Experten aus Wissenschaft und Praxis werden aktuelle Themen aus allen Gebieten der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde im Hinblick auf gesicherte Standardverfahren, Innovationen und Praxiskonzepte beleuchten. In Podiumsdiskussionen mit Beteiligung des Auditoriums werden schließlich Pflicht und Kür in der Patientenversorgung herausgearbeitet. Dabei wird natürlich auch ein Schwerpunkt auf die Umsetzbarkeit im Alltag gelegt.

Auch erwartet Sie ein Highlight mit zwei Live-OPs aus dem Universitätsklinikum Frankfurt mit Frau Dr. Dr. Anette Strunz zu den "Therapiekonzepte für die Extraktionsalveole" und mit Herrn Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas zu "Customized Bone Regeneration (CBR) mit einem Titanium Mesh" - Herr Dr. Karl-Ludwig Ackermann wird diese beiden Live-Ops als Moderator begleiten unter Einbeziehung der Fragen und Diskussionsbeiträge der Kongressteilnehmer an das OP-Team.

Ihre DGZMK mit allen Fachgesellschaften, Arbeitskreisen und Arbeitsgemeinschaften, die Landeszahnärztekammern Hessen und Rheinland Pfalz sowie der Quintessenz Verlag wünschen Ihnen schon heute einen erfolgreichen und erhellenden Kongressverlauf.

Mit herzlichen kollegialen Grüßen

Quintessenz Verlags-GmbH  ·  Ifenpfad 2-4  ·  12107 Berlin  ·  Tel.: 030/76180-5  ·  E-Mail: info@quintessenz.de