Deutscher Zahnärztetag 2019 - Referenten
Menü

Referenten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Dr. Karl-Ludwig Ackermann
Filderstadt, Deutschland
Seit 1976: Zahnarzt. Seit 1978: Klinische und wissenschaftliche Tätigkeit in der Implantologie. Seit 1983: Fachzahnarzt für Oralchirurgie; Tätigkeitsschwerpunkte Implantologie und Implantatprothetik; Spezialist für Parodontologie (EDA). 2000: Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI). 2004: Gastprofessor der Nippon Dental University Niigata. 2005: Lehrbeauftragter für Implantatprothetik und Ästhetische Zahnheilkunde an der Steinbeis-Hochschule Berlin. 2007: Mitglied im Redaktionsausschuss der Zeitschrift für Zahnärztliche Implantologie (ZZI). 2009: Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde(DGZMK). 2011: Ehrenmitglied im Societas Implantologica Bohemica. Seit 2016: Dozent an der praxisHochschule Köln.
Freitag, 08.11.2019, 14:00 - 14:40
Keramik & Implantate: Hält der Werkstoff, was er verspricht? Vortrag 1: Keramikimplantate Vortrag 2: Keramik in der Implantatprothetik
Prof. Dr. Thomas Attin
Zürich, Schweiz
1989: Zahnmedizinisches Staatsexamen. 1989-1999: Angestellter an den Universitäten Heidelberg, Köln, Freiburg. 1997: Habilitation. 1999-2000: Kommissarischer Leiter der Abteilung für Zahnerhaltung und Parodontologie der Freien Universität Berlin. 2000-2006: Direktor der Abteilung für Zahnerhaltung, Präventive Zahnheilkunde und Parodontologie der Georg-August-Universität Göttingen. Seit 1. Mär. 2006: Direktor der Klinik für Präventivzahnmedizin, Parodontologie und Kariologie der Universität Zürich. Seit 1. Aug. 2013: Vorsteher des Zentrums für Zahnmedizin der Universität Zürich sowie Prodekan Zahnmedizin der Medizinischen Fakultät PREISE UND AUSZEICHNUNGEN (inkl. Co-Autorenschaften): Tagesbestpreis der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ): 1996, 1998, 2002, 2003, 2004, 2005, 2008, 2010 Wrigley-Prophylaxe-Preis: 2003, 2007 Oral-B-Prophylaxe-Preis: 2004 Hochschulpreis Endodontie: 2007 Voco-Dental-Challenge: 2010 Silberne Ehrennadel der Deutschen Zahnärzteschaft der BZK: 2010 Forschungspreis Vollkeramik der AG Keramik: 2011 EAO Research Prize for Best Oral Presentation (European Association for Osseointegration): 2012 ConsEuro Prize for Best Poster Presentation: 2013 PUBLIKATIONEN: Autor bzw. Co-Autor von über 350 wissenschaftlichen peer-reviewed Publikationen, 2 Büchern, 17 Buchbeiträgen.
Samstag, 09.11.2019, 14:00 - 15:30
Bisshebung im Erosionsgebiss mit direktem Komposit
Dr. Ingo Baresel
Deutschland
Samstag, 09.11.2019, 11:00 - 11:40
Digitale Abformung. Analoge Verfahren adé?
Dr. Dirk Bleiel
Rheinbreitbach, Deutschland
1991: Staatsexamen an Rheinischen Friedrich Wilhelms Universität Bonn. 1991: Zahnarzt an der Zahn-, Mund- und Kieferklinik der Universität Köln, Abteilung für zahnärztliche Prothetik, Prof. Dr. W. Niedermeier. 1993: Stabsarzt der Bundeswehr in Köln. 1994: Zahnarzt in der MKG-Praxis -plastische Operationen- Dr. Dr. L. A. Rivas, Bonn. Seit 1995: niedergelassener Zahnarzt in der Gemeinschaftspraxis mit Ehefrau Dr. Pia Bleiel, in Rheinbreitbach. 2008: Curriculum Alterszahnmedizin und Pflege der APW und der DGAZ Initialisierung des Projektes Hauszahnarzt, mobile Zahnmedizin für pflegebedürftige Menschen. 2009: Mitarbeit Runder Tisch Honorarreform in der geriatrischen Zahnmedizin der DGAZ Tätigkeitsschwerpunkt Parodontologie Praxismerkmal Alterszahnheilkunde der Landeszahnärztekammer Rheinland Pfalz. 2010: Spezialist für Seniorenzahnmedizn der DGAZ. 2011: Vorstandsmitglied der DGAZ Leitung Curriculum Alterszahnmedizin für ZFA der APW. 2012: wissenschaftliche Leitung 22. Jahrestagung der DGAZ.
Samstag, 09.11.2019, 10:30 - 11:00
Medium - Einfache Therapiekonzepte
Dr. Uwe Blunck
Berlin, Deutschland
1975: Approbation als Zahnarzt, Freie Universität Berlin. 1975-1977: Tätigkeit als Assistent in zahnärztlicher Praxis. 1978-1984: Wissenschaftlicher Mitarbeiter Abt. Zahnerhaltung u. Parodontologie, Freie Universität Berlin, Leiter Prof. Harndt. 1984-2011: Oberarzt in der Abteilung für Zahnerhaltung an der Zahnklinik Nord der Freien Universität Berlin, Leiter: Prof. Roulet, am Zentrum für Zahnmedizin der Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin, Leiter: Prof. Roulet; 1.1.2003 bis 30.9.2008 unter kommissarischer Leitung von Prof. Jahn; und am Zentrum für Zahnmedizin der Charité-Universitätsmedizin Berlin, Standort Aßmannshauser Str., Leiter: Prof. Kielbassa. 1987: Promotion zum Dr. med. dent. 1990-1991: 9 Monate Forschungsaufenthalt an der University of Florida, Gainesville, USA. Juli 2011-Juni 1913: Kommissarischer Leiter der Abteilung für Zahnerhaltung und Präventivzahnmedizin im CharitéCentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Seit Juni 2013: Oberarzt unter der Abteilungsleitung von Prof. Sebastian Paris.
Samstag, 09.11.2019, 12:30 - 13:00
Entwicklung der Adhäsivsysteme - Meilensteine der letzten 30 Jahre
Prof. Dr. Wolfgang Buchalla
Deutschland
Samstag, 09.11.2019, 12:00 - 12:30
Nie mehr schichten in der direkten Füllungstherapie? Neue Materialien und Möglichkeiten
PD Dr. Sebastian Bürklein
Münster, Deutschland
1998-2003: Studium der Zahnmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 2003-2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistenzzahnarzt der Poliklinik und Klinik für Zahnerhaltung, Westfälische Wilhelms-Universität Münster 2005: Promotion 2006-2010: Weiterbildung zum Oralchirurgen in der Zahnklinik Bochum (Leiter: Prof. Dr. H.-P. Jöhren) 2009: Ernennung zum Spezialisten für Endodontologie der Deutschen Gesellschaft für Endodontie und zahnärztliche Traumatologie (DGET) 2010: Ernennung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie Seit 2010: Publikation von zahlreichen nationalen und internationalen Artikeln in peer reviewed Journals im Bereich der Endodontologie. Gutachter für Clinical Oral Investigations (CLOI), das International Endodontic Journal (IEJ), Odontology und das internationale Journal ENDO-Endodontic Practice Today (Lond engl) 2010-2011: Mitarbeiter der Zentralen Interdisziplinären Ambulanz (ZIA) (Leiter: Prof. Dr. E. Schäfer) des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (ZMK) des Universitätsklinikums Münster Seit 2011: Oberarzt in der Zentralen Interdisziplinären Ambulanz (ZIA) (Leiter: Prof. Dr. E. Schäfer) des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (ZMK) des Universitätsklinikums Münster.
Freitag, 08.11.2019, 11:30 - 12:00
Cone Beam CT - Endodontology enters 3rd dimension
Prof. Iain Chapple
The University of Birmingham, Großbritannien
Samstag, 09.11.2019, 09:05 - 09:45
Was ist gesund? Der Holobiont Mensch und das biologische Gleichgewicht
PD Dr. Bettina Dannewitz
Weilburg, Deutschland
1999: Zahnärztliche Prüfung an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. 1999: wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde des Universitätsklinikums Heidelberg. 2004-2006: Post-doc Programm der Medizinischen Fakultät Heidelberg. Aug. 2004: Ernennung zur Oberärztin in der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde des Universitätsklinikums Heidelberg. Sep. 2004: Ernennung zur Spezialistin für Parodontologie der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DGParo). 2009: Habilitation. 2009: Redaktionsmitglied der Zeitschrift Parodontologie; Quintessenz-Verlag, Berlin. 2010: Niederlassung in zahnärztlicher Gemeinschaftspraxis in Weilburg und Tätigkeit (Forschung und Lehre) in der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde des Universitätsklnikums Heidelberg. 2011: Vorstandsmitglied in der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO). 2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Poliklinik für Parodontologie der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt.
Samstag, 09.11.2019, 10:05 - 10:35
Erfolgreiche Parodontitistherapie in der Praxis - Was braucht's?
Sybille David
Groß-Gerau, Deutschland
Sybille David ist die Entwicklerin des Praxisknigge-Konzepts und die renommierteste Praxisknigge-Expertin der Dentalbranche. Das Buch "Der Praxisknigge" ist 2012 im Quintessenz-Verlag erschienen Zahlreiche Fachpublikationen zu den Themen Praxisknigge, Führungsknigge, Kommunikationsknigge, Beratungsknigge erscheinen regelmäßig in der Fachpresse. Die handlichen Booklets "Der Rezeptionsknigge" und der "Azubiknigge" sind im Sommer erschienen. Seminare und Vorträge für namhafte Veranstalter wie z.B. Zahnärztekammern, Qualitätszirkel, Verbände und Fortbildungseinrichtungen in Deutschland und der Schweiz zeugen von hohem Interesse für das Thema. Zahlreiche Praxistrainings für Team und Führungskräfte, Begleitung bei der Positionierung der Praxis gehören zum Schwerpunkt der Referentin.
Samstag, 09.11.2019, 09:00 - 11:00
WS 10: Das neue WIR im Team - Gemeinsam erfolgreicher werden und mehr Spaß im Praxisalltag gewinnen
Dr. Andreas Dehler
30. Nov. 1960: geb. 1989: Staatsexamen, Philipps-Universität Marburg. 1990: Niederlassung in väterlicher Praxis Zahnarzt Berthold Dehler. 1991: Promotion zum Dr. med. dent. 1992: Laserschutzbeauftragter. 1994: Mitglied des Landesvorstandes des FVDZ stellv. Landesvorsitzender. 1998: Mitglied der DGL (Deutsche Gesellschaft für Laserzahnheilkunde). 2003: Kammerzertifikat Fortbildung "Parodontologie" der Landeszahnärztekammer Hessen (LZKH). 2004: Tätigkeitsschwerpunkt "Parodontologie" der Landeszahnärztekammer Hessen (LZKH). 2004: Mitglied des Vorstandes der LZKH, Referent für Praxisführung. Seit 2004: umfangreiche Vortragstätigkeit, zahlreiche Veröffentlichungen Themen: Qualitätsmanagement, Praxis-Hygiene, Validierung, Medizinproduktegesetz. 2005: Mitglied der DGZMK (Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde). 2005: Durchführung Pilotprojekt "Hygiene in der Zahnarztpraxis" Frankfurt am Main und Veröffentlichung. 2005: Mitglied des Ausschusses "Berufsausübung" der Bundeszahnärztekammer. 2006: Mitglied der FDI (Federation Dentaire International). 2006-2016: Begleitung zahlreicher Praxisbegehungen in Hessen. 2007: Ehrenamtlicher Richter am Hessischen Finanzgericht Kassel. 2007: Mitglied des DIN-Normungsausschuss Na-MED. 2008-2013: Organisation und Durchführung Hygieneprojekt Hessen. 2010: Verfasser Kompendium "Anpassung der Sachkenntnisse - Aufbereitung von Medizinprodukten". 2010: Referent der Fortbildung des Praxispersonals zur Anpassung der Sachkenntnisse / Sachkunde. 2015: Verfasser Band 5 der Schriftenreihe der LZKH "Checkliste für Hygienebegehungen von Zahnarztpraxen - Kommentar der Landeszahnärztekammer Hessen".
Freitag, 08.11.2019, 11:30 - 13:30
WS 04: Hygiene: Auch in Zukunft ein Thema! Praxisnahes Hygienekonzept der LZKH
Dr. Heike Dyrna
Deutschland
1957: geboren in Leipzig. 1977: Ausbildung zur Zahnarzthelferin. 1985-1989: Studium der Zahnmedizin an der Universität Leipzig und Promotion 1992. 1992-2011: in eigener Niederlassung tätig mit Weiterbildungen in Implantologie, Hypnose, NLP, Gesundheits- und Sozialmanagement u.v.a.m. Seit 2012: Abteilungsleiterin Abrechnung in der KZV Hessen.
Samstag, 09.11.2019, 11:30 - 13:30
WS 14: Neue Trends unter dem Blickwinkel der vertragszahnäzrtlichen Tätigkeit: Was geht - was geht nicht?
Dr. Peter Engel
Berlin, Deutschland
Persönliche Daten geb. am 10.09.1949 verheiratet, 3 Kinder Studium/Examen 1969 - 1975 Studium der Zahnheilkunde in Kiel 1975 Approbation Beruflicher Werdegang 1975 - 1980 Assistent an der Klinik für MKG-Chirurgie seit 1978 Fachzahnarzt für Oralchirurgie 1979 Promotion zum Dr. med. dent 1980 - 2016 Niederlassung in eigener Praxis in Köln Zahnärztekammer Nordrhein 2000 - 2010 Präsident Bundeszahnärztekammer seit 2000 Mitglied des Vorstandes seit 2008 Präsident Gesamtverantwortung/Repräsentanz Gesundheits- und Sozialpolitik GOZ und Gebührenrecht Internationale Zusammenarbeit Vorstandsmitglied im Council of European Dentists (CED) Mitglied der deutschen Delegation World Dental Federation (FDI) und European Regional Organisation (ERO) Mitglied im Aufsichtsrat Deutsche Apotheker- und Ärztebank Deutsche Ärzteversicherung Mitglied im Beirat Deutsche Ärzteversicherung Seit 2013 geschäftsführender Vizepräsident des Bundesverbands der Freien Berufe.
Freitag, 08.11.2019, 08:45 - 09:00
Begrüßung und Einführung
Dr. Michael Frank
Frankfurt (Main), Deutschland
Studium in Marburg und Gießen; Promotion (Klinik Innere Medizin, Prof. Lasch) und mehrjährige Assistententätigkeit Universität Gießen. Seit 1985: Berufsausübungsgemeinschaft in Lampertheim, Schwerpunkt: Oralchi-rurgie, Implantologie, Parodontologie. Seit 1987: verschiedene standespolitische Ämter auf Landes- und Bundesebene. Seit 1992: zunächst Mitglied im Vorstand der Landeszahnärztekammer Hessen. Seit 1997: Präsident der Landeszahnärztekammer Hessen und Mitglied im Bundesvorstand der Bundeszahnärztekammer; Vorsitzender / Mitglied diverser Ausschüsse der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) u.a. Ausschuss Europa, Fort- und Weiterbildung, Qualität u. Leitlinien. Seit 2008-2011: Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer, dort verantwortlich u. a. für Fort- und Weiterbildung, sowie Qualität und Leitlinien in der Zahnmedizin; Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Quintessenz-Verlages Berlin; Autor und Mitherausgeber des 2-bändigen Weißbuches ZahnMedizin 2007, Int. Quintessenz-Verlag Berlin; Langjähriger Organisator und verantwortlicher Leiter des Europäischen Forums Zahnmedizin in Frankfurt. Seit 2010: im Kongress-Komitee mitverantwortlich für die jährliche Organisation des Deutschen Zahnärztetags in Frankfurt.
Freitag, 08.11.2019, 10:15 - 10:20
Diskussion
Prof. Dr. Roland Frankenberger
Marburg, Deutschland
1967: geboren in Eichstätt/Bayern. 1987-1992: Studium der Zahnheilkunde, Universität Erlangen-Nürnberg. 1993: Promotion. 1999: Visiting Assistant Professor, University of North Carolina at Chapel Hill, USA. 2000: Habilitation, Ernennung zum Oberarzt. 2001: Miller-Preis der DGZMK. 2006-2008: 3 Preise für gute Lehre in der klinischen Zahnmedizin, Med. Fak. FAU Erlangen. 2008: Walkhoff-Preis der DGZ. 2008: Forschungspreis der AG Keramik. 2009: Direktor der Abteilung für Zahnerhaltungskunde, Med. Zentrum für ZMK, Philipps-Universität Marburg. 2009-2012: Stellvertretender Vorsitzender der APW. 2011: Chefredakteur der "Quintessenz". 2012: Geschäftsführender Direktor der Zahnklinik Marburg. 2012: Präsident der DGZ. Seit 2015: Editor-in-Chief des Journal of Adhesive Dentistry.
Samstag, 09.11.2019, 15:40 - 16:00
Verabschiedung und Ausblick 2020
Dr. Cornelia Frese
Heidelberg, Deutschland
2001-2006: Studium der Zahnmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. 1. Okt. 2006: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde des Universitätsklinikums Heidelberg. 2007: Promotion. 2010: Ernennung zur Spezialistin der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) im Fach Zahnerhaltung (Präventiv-Restaurativ). 2010: Ernennung zur Funktionsoberärztin. 2010: Erwerb des Zertifikaltes für Hochschuldidaktik Baden-Württemberg. 2012: Leitung des Bereichs Patientenaufnahme und Primärversorgung an der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde des Universitätsklinikums Heidelberg. 2012: Bestellung zur Oberärztin.
Freitag, 08.11.2019, 11:00 - 11:30
Wir werden so alt wie nie zuvor: Welchen präventiven Bedarf haben wir in der Zukunft zu erwarten?
PD Dr. Dr. Christiane Gleissner
Reichelsheim Wetterau, Deutschland
1980-1986: Studium der Humanmedizin (Johannes Gutenberg-Universität Mainz). 1985-1989: Studium der Zahnmedizin (JoGU Mainz). 1987: Approbation als Ärztin. 1989: Approbation als Zahnärztin. Seit 1989: Wissenschaftliche Assistentin, Poliklinik für Zahnerhaltungskunde der Universitätsmedizin Mainz (Dir.: Univ.Prof. Dr. B. Willershausen). Seit 1989: Klinische und wissenschaftliche Hauptarbeitsgebiete: Parodontologie, Endodontie, restaurative Zahnheilkunde Geschlechterspezifische ZahnMedizin, Karies- u. Parodontitisrisikodiagnostik. 1992: Promotion zum Doktor der Medizin. 1993: Promotion zum Doktor der Zahnmedizin. 2005: Habilitation und Venia legendi für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Seit 2007: Direktorin des ZMF-Institutes der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz. Seit 2008: Niederlassung als Zahnärztin in einer Gemeinschaftspraxis (Praxis Gleissner & Kollegen) in Reichelsheim / Wetterau. Seit 2010: Vizepräsidentin des Dentista Club e.V. - Verband der Zahnärztinnen. Seit 2011: Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Geschlechterspezifische Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGGZ).
Freitag, 08.11.2019, 09:00 - 11:00
WS 01: Trends in der Parodontologie - Von der Klassifikation über die PZR bis zur UPT
Ulrike Gonder
Hünstetten, Deutschland
21. Juli 1961: geboren in Wiesbaden. 1981-1987: Studium der Oecotrophologie (Ernährungswissenschaften), Universität Gießen. 1987-1989: Referentin für Ernährung und Gesundheit Landwirtschaftskammer Weser-Ems, Oldenburg. 1989-1992: Fachtexterin für Broschüren, Unterrichtsmaterial und Kochbücher Studio Döbbelin, Schwäbisch Gmünd. 1991-1992: Ernährungs- und Gesundheitsberaterin Gesundheitsamt Delmenhorst. 1992-1994: "Pressefrau" der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), Frankfurt. Seit 1994: selbständig als freie Wissenschaftsjournalistin, Buchautorin, Referentin (Ärzte, Patienten, Apotheker, Multiplikatoren und Verbraucher) und Dozentin (z. B. Altenpflege, Zahnarzthelferinnen, Flugbegleiter) sowie Interviewpartnerin für Radio- und Fernsehredaktionen. 1995-2000: Mitgründerin und Geschäftsführerin des Europäischen Instituts für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften (EU.L.E.) e.V., Redaktionsmitglied beim vereinseigenen Fachblatt "EU.L.E.N-SPIEGEL".
Samstag, 09.11.2019, 09:00 - 11:00
WS 11: Trends in der Ernährung: Wer blickt da noch durch?
Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz
Wiesbaden, Deutschland
1981: Studium der Human- und Zahnmedizin, sowie Philosophie (Grundstudium) an der Johannes Gutenberg Universität, Mainz. 1986: Promotion zum Dr. med. dent. 1991: Zahnarzt für Oralchirurgie. 1992: Promotion zum Dr. med. 1995: Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie. 1997: Zusatzbezeichnung Homöopathie. 1999: Zusatzbezeichnung Plastische Operationen. 1999: Habilitation, Venia legendi u. Priv.-Dozentur Universität Mainz. 1999-2013: Schriftleitung "International Poster Journal for Dentistry and Oral Medicine IPJ". 2000: Miller-Preis der DGZMK. 2001: Siebert-Preis der Stiftung Kinderkrebsforschung. 2001: zertifizierter Tätigkeitsschwerpunkte Implantologie. 2001: Ultraschall-Seminarleiter Sektion Kopf-Hals, DEGUM Stufe III. 2002: wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Zahnärztlichen Zeitschrift DZZ. 2002: Referent der Konsensuskonferenz Implantologie von BDZI, DGMKG, BDO, DGI, DGZI. 2004: zertifizierter Tätigkeitsschwerpunkt Funktionsdiagnostik/-therapie. 2004: Schriftführer des Landesverbandes Hessen der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI e.V.). 2005: apl.-Professur Universität Mainz. 2007: Fachkunde "Digitale Volumentomographie, DVT". 2012: Fellow des International Team for Implantology (ITI). 2015: Vize-Präsident der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI e.V.).
Freitag, 08.11.2019, 14:00 - 14:40
Keramik & Implantate: Hält der Werkstoff, was er verspricht? Vortrag 1: Keramikimplantate Vortrag 2: Keramik in der Implantatprothetik
Prof. Dr. mult. Dominik Groß
Aachen, Deutschland
1989: zahnärztliche Prüfung. 1990: Magister Artium (Geschichte, Philosophie und Archäologie). 1990-1996: Zahnarzt im Universitätszahnklinikum Ulm. 1991: Promotion Zahnmedizin. 1993: Promotion (Geschichte, Philosophie und Archäologie). 1999: Habilitation in Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin. 2000: Ärztliche Prüfung (Humanmedizin). 2000-2005: Privatdozent in Würzburg und Ulm. 2000-2005: Zahnarzt in einer Gemeinschaftspraxis. 2001: Promotion (Humanmedizin). 2008: Leitung des Klinischen Ethik-Komitees des Universitätsklinikums Aachen. 2010: Leitung des nationalen "Arbeitskreis Ethik" (AKE) der "Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde" (DGZMK). 2012-2017: Aktuelle Publikationen: "Ethik in der Zahnmedizin" (Lehrbuch, Quintessenz, 2013); Dental Ethics - Ethik in der Zahnheilkunde (Themenheft der Fachzeitschrift "Ethik in der Medizin", 1/2017).
Samstag, 09.11.2019, 09:00 - 09:25
Zahnärzte als Kriegsverbrecher. Neue Erkenntnisse zu einem bisher kaum beachteten Themenfeld
Samstag, 09.11.2019, 09:25 - 09:50
Der "Leitende Zahnarzt der Konzentrationslager" Hermann Pook und seine Rolle im "Dritten Reich" sowie im Nachkriegsdeutschland
Samstag, 09.11.2019, 09:50 - 10:15
Die Ehrenmitglieder zahnärztlicher Fachgesellschaften im Nachkriegsdeutschland und ihr Verhältnis zum Nationalsozialismus. Bisherige Ergebnisse
Samstag, 09.11.2019, 10:15 - 10:45
Die "Einheitsfront der Zahnärzte" und ihre Rolle im "Dritten Reich" und nach 1945. Zwischenergebnisse einer prosopografischen Studie
Samstag, 09.11.2019, 12:05 - 12:30
André Schroeder (1918-2004) - Bahnbrechender Pionier der universitären Schweizer Zahnheilkunde
Samstag, 09.11.2019, 12:30 - 13:00
Verleihung des "Dental Ethics Awards 2019" Laudatio und Vortrag der/s Preisträger/s/in über die ausgezeichnete Publikation
PD Dr. Jan-Frederik Güth
München, Deutschland
2002: Studium der Zahnheilkunde, Ludwig-Maximilians-Universität, München. 2006: Famulatur an der Clinica Nuestra Senora in Guadalupe, Ecuador (bis heute Mitglied im Förderverein). 2007: Wissenschaftlicher Mitarbeiter Assistent in vorklinischen und klinischen Kursen, Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Klinikum Innenstadt der LMU München. 2007: Staatsexamen und Approbation als Zahnarzt, Ludwig-Maximilians-Universität, München 2008: Promotion zum Dr. med. dent., Ludwig-Maximilians-Universität München. 2009: Untersucher im Projekt "Digimprint": "Realisierung eines 3D-Sensors zur digitalen intraoralen Erfassung von zahnärztlichen Präparationen (in-vivo), zur Herstellung von struktur- optimiertem Zahnersatz" Förderung durch Bundesministerium für Bildung und Forschung: Förderkennzeichen 13 N 9659. Erfolgreich abgeschlossen im Dezember 2011. 2011: Spezialisierung im Bereich Implantologie durch die DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e.V.). 2012: Funktionsoberarzt, Leitung des klinischen Studentenkurs "Prothetik I", Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Klinikum Innenstadt der LMU München. 2013: Forschungsaufenthalt an der University of Southern California, Los Angeles, CA, Division of Restorative Sciences (Chair: Dr. Sillas Duarte), Zusammenarbeit mit PD Dr. Pascal Magne, "Visiting Professor" 2013: Research Scholar / Visiting Professor an der University of Southern California, Los Angeles, CA 2014: Habilitation zum Thema: "Evaluation innovativer prothetischer Behandlungskonzepte unter Einsatz neuer Restaurationsmaterialien und der CAD/CAM-Technologie", "Privatdozent", Ernennung zum Oberarzt. 2015: Ernennung zum stellvertretenden Klinikdirketor (Leitender Oberarzt) unter Prof. Dr. Daniel Edelhoff, Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Klinikum Innenstadt der LMU München Preise und Anerkennungen: 2. Platz beim Fotowettbewerb "Dental Erosions" (2009), Aktion Zahnfreundlich, GlaxoSmithKline Consumer Healthcare 3. Platz beim Espertise Talent Award Referentenwettbewerb (3MEspe, 2010).
Freitag, 08.11.2019, 10:40 - 11:10
Digitale Modellwelten - grenzenlose Möglichkeiten?
Dr. Cornelius Haffner
Deutschland
Samstag, 09.11.2019, 11:20 - 11:40
Neue BEMA Positionen 174a, 174b und 107a - Umsetzung für den Praktiker
Prof. Dr. Alfons Hugger
Düsseldorf, Deutschland
1985-1990: Studium der Zahnmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. 1990: wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Poliklini kfür Zahnärztliche Prothetik (Direktor: Univ.-Prof. Dr. U. Stüttgen). 1991: Promotion. 1999: Spezialist für Zahnärztliche Prothetik DGZPW/DGPro. 1999: Habilitation, Ernennung zum Privatdozenten, Oberarzt. 2004: Ernennung zum apl. Professor. Seit 2005: Stellvertr. Studiendekan der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Bereich Zahnmedizin. 2006: Spezialist für Funktionsdiagnostik/Funktionstherapie DGFDT. 2010: Master of Medical Education (MME, Universität Heidelberg). 2015-2016: komm. Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik. Seit 2016: Stellvertreter der Direktorin, Univ.-Prof. Dr. P. Gierthmühlen, der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Westdeutsche Kieferklinik, Universitätsklinikum Düsseldorf.
Freitag, 08.11.2019, 14:45 - 15:15
Funktionstherapie: Welche Schiene wofür?
Dr. Bruno Imhoff
Köln, Deutschland
Seit 1996: Niederlassung in Köln. Seit 2008: Vorträge zum Thema Funktionslehre und orofazialer Schmerz. 2009: Tagungsbestpreis der DGFDT "bestes Poster". 2010: Ernennung zum Spezialisten für Funktionsdiagnostik und -therapie (DGFDT). 2011: Tagungsbestpreis der DGFDT "bester Vortrag aus der Praxis". Seit 2011: Leitung Forschungsprojekt zur Versorgung von CMD Patienten (STING). Seit 2012: Beirat im Vorstand der DGDFT. 2014: Tagungsbestpreis der DGFDT "bester Vortrag aus der Praxis". 2016: Alex-Motsch-Preis der DGFDT "bester wissenschaftlicher Fachartikel aus der Praxis".
Freitag, 08.11.2019, 14:45 - 15:15
Funktionstherapie: Welche Schiene wofür?
Prof. Dr. Dr. Sören Jepsen
Bonn, Deutschland
1982-1985: nach dem Studium der Zahnmedizin, später der Medizin an der Universität Hamburg, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abt. Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde an der Universität Hamburg. 1987-1988: Postgraduate-Programm Parodontologie (DAAD-Stipendium), Loma Linda University (LLU), Kalifornien, USA. 1989: Praxisvertretung in Hamburg. 1990: US-Certificate in Periodontics. 1990-1991: Postdoktorand (DFG-Stipendium) im Laboratory for Mineral Metabolism und Master of Science-Programm (Parodontologie/Implantologie) an der LLU. 1992-2002: Oberarzt in der Klinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie an der Universität Kiel. 1997: Eugen-Fröhlich-Preis der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DGP). 1998-2006: Vorstandsmitglied der DGP. 1999: Diplomate of the American Board of Periodontology. 2002: Ruf auf den Lehrstuhl (C4) für Zahnerhaltung und Parodontologie an der Universität Bonn, Direktor der Poliklinik für Parodontologie, Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde im Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. 2002-2008: Research Committee der European Federation of Periodontology (EFP). 2005: Gewähltes Mitglied der Leopoldina (Deutsche Nationale Akademie der Wissenschaften). 2007: Cochrane-Preis für Evidenzbasierte Zahnmedizin, Ruf an die Universität Bern, Schweiz. Seit 2008: Sprecher der DFG-Klinischen Forschergruppe 208 ("Ursachen und Folgen von Parodontopathien") an der Universität Bonn. Seit 2012: Vorstandsmitglied der EFP Weitere Tätigkeiten: Associate Editor des Journal of Clinical Periodontology Editoral Board: Clinical Oral Implants Research, European Journal of Implantology, Chinese Journal of Dental Research, Deutsche Zahnärztliche Zeitschrift, Parodontologie.
Samstag, 09.11.2019, 09:00 - 09:05
Einführung
Samstag, 09.11.2019, 09:45 - 10:05
Die Neue Klassifikation parodontaler und periimplantärer Erkrankungen
PD Dr. Peer Kämmerer
Rostock, Deutschland
Freitag, 08.11.2019, 11:15 - 11:45
Von der Analgesie bis zur intraligamentären Anästhesie. Es hat gar nicht weh getan! Schmerzausschaltung - Was gibt es Neues?
Prof. Dr. Norbert Krämer
Buckenhof, Deutschland
1986 Approbation 1987 Promotion 1997 Habilitation 2000 1. Vorsitzender der Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde und Primärprophylaxe in der DGZMK e.V. 2002 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (DGK) Mitglied im Vorstand der DGZMK (Fachvertreter Kinderzahnheilkunde) 2004 Schriftleiter der Zeitschrift Oralprophylaxe und Kinderzahnheilkunde Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Friedrich-Alexander- Universität Erlangen-Nürnberg 2006 Universitätsprofessor für Kinderzahnheilkunde am Uniklinikum der TU Dresden 2009 Universitätsprofessor und Direktor der Poliklinik für Kinderzahnheilkunde am Universitätsklinikum Gießen Marburg, Standort Gießen 2010 - 2012 President der European Academy of Paediatric Dentistry (EAPD) 2015 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (DGKiZ) 2016 Hauptschriftleiter der Zeitschrift Oralprophylaxe und Kinderzahnheilkunde 2017 Wiederwahl zum Präsidenten der DGKiZ 2017 Board Member (Representative of the Nations) der International Association of Paediatric Dentistry (IAPD).
Freitag, 08.11.2019, 09:00 - 11:00
WS 02: Neues aus der Kinderzahnheilkunde - Was muss ich für den Praxisalltag wissen: Von Fluoriden über MIH bis zum Zuckerkonsum
Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Kramer
Göttingen, Deutschland
Studium der Medizin und Zahnmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Ausbildung zum Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an der MHH (Direktor: Prof. Dr. Dr. Hausamen) und seit 2002 Oberarzt. Habilitation 2004; Wechsel an die Georg-August-Universität Göttingen (Oktober 2004, Direktor: Prof. Dr. Dr. Schliephake); seitdem Leitender Oberarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der UMG. Zahlreiche nationale und internationale Publikationen und Vorträge, div. Wissenschaftspreise. Klinische und Wissenschaftliche Schwerpunkte: Rekonstruktive Chirurgie des Gesichtsschädels, Tumoren der Mundhöhle, Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, Implantologie.
Dr. Matthis Krischel
Düsseldorf, Deutschland
2002-2007: Studium der Wissenschaftsgeschichte an der TU Berlin und der University of Oklahoma (USA). 2009-2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Universität Ulm, 2013 dort Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit zur Medizin im Nationalsozialismus. 2012-2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der RWTH Aachen, dort u.a. Projektleiter des START-Projekts "Zahnheilkunde im Nationalsozialismus: Protagonisten und inhaltliche Ausrichtung, 1933-1945". 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin der Universität Göttingen. Seit 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, dort u.a. Co-Projektleiter des von der DGZMK, der BZÄK und der KZÄBV geförderten Forschungsprojektes "Geschichte der Zahnheilkunde im Nationalsozialismus".
Samstag, 09.11.2019, 11:40 - 12:05
Verfolgte Zahnärztinnen und Zahnärzte im Nationalsozialismus. Vorläufige Ergebnisse
Prof. Bernd Lapatki
Deutschland
Bernd Lapatki erlangte im Dezember 1994 an der Universität Freiburg das Staatsexamen im Fach Zahnmedizin. Anschließend erfolgten eine allgemeinzahnärztliche Assistenzzeit sowie die Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie am Universitätsklinikum Freiburg. In 1998 promovierte er zum Dr. med. dent. mit einer experimentelle Studien zur dentalen Belastung beim Blasinstrumentenspiel. In 2007 schloss er seine Habilitation über die Pathogenese und Behandlungsstabilität des Deckbisses ab. Initiiert durch einen einjährigen Forschungsaufenthalt in den Niederlanden folgte in 2010 ein PhD im Fach Neurophysiologie an der Universiteit Nijmegen mit einer Arbeit zur Charakterisierung der Gesichtsmuskulatur auf Ebene der motorischen Einheiten. Seit Oktober 2009 ist Bernd Lapatki als W3-Professor für Kieferorthopädie und Ärztlicher Direktor der Klinik für Kieferorthopädie und Orthodontie an der Universität Ulm tätig. Im Januar 2013 erfolgte die Ernennung zum Geschäftsführenden Direktor des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde am Universitätsklinikum Ulm.
Samstag, 09.11.2019, 11:45 - 12:15
Aligner-Therapie; Alles ist möglich? Jeder kann's?
Silke Lehmann-Binder M.A.
Frankfurt am Main, Deutschland
1996: Ausbildung zur Zahnarzthelferin. 2000: Erwerb der Fachhochschulreife. Seit 2001: Angestellt bei der Landeszahnärztekammer Hessen. Seit 2006: Mit der Entwicklung und Weiterentwicklung von ZQMS bzw. ZQMS ECO befasst. Seit 2008: Referentin mit den Themenschwerpunkten Qualitätsmanagement und Praxisführung. 2009: Bachelor in Angewandten Gesundheitswissenschaften (B.sc). Seit 2010: Projektbeauftragte & Stellv. Leiterin der Abteilung für GOZ, Patientenberatung & Praxisführung. 2012: Gesundheitswissenschaften Master of Health Administration (MA) an der Universität Bielefeld.
Freitag, 08.11.2019, 11:30 - 13:30
WS 06: Fit für die Zukunft durch strukturierte Praxisorganisation - Was kann, was soll, was muss?
Dr. Elmar Ludwig
Ulm, Deutschland
1994-2000: Studium in Ulm. 2000-2008: Zahnarzt Prothetik, Uniklinik Ulm. 2004: Mitglied im überregionalen Schmerzzentrum Ulm. 2005: Gründung zahnärztliche Tumorsprechstunde in Ulm. 2005: Gründung Arbeitskreis Pflegezahnheilkunde in Ulm. 2005: Betreuzahnarzt einer Pflegeeinrichtung in Ulm. 2007: Senioren- & Behindertenbeauftragter der Kreiszahnäzteschaft in Ulm. 2007: Referent für Alterszahnheilkunde der BZK Tü. 2009: Vorsitz AK Alterszahnheilkunde & Behindertenbehandlung der LZK BW. 2009: Gemeinschaftspraxis in Ulm. 2010: Referent für Alterszahnheilkunde der LZK BW. 2011: DGAZ-Tagungsbestpreis. 2012: Walther-Engel-Preis. 2012: Wrigley-Prophylaxe-Preis.
Samstag, 09.11.2019, 10:00 - 10:30
Basics - Erste Schritte mit kleiner Lösung
Ulrike Lübbert
Berlin
2016 Abschluss Master of Advanced Studies in Functional Kinetics Science an der Universität Basel (CH); Masterarbeit zu Verhältnissen und Verhalten an Industriearbeitsplätzen - 2010 Gründung der Unternehmensgesellschaft ergoluebbert UGmbH in Berlin - Beratung, Konzepterstellung und Training für Ergonomie und BGF-Maßnahmen - 2003 Abschluss ErgoPhysConsult®; Gründung des Unternehmens ergophys GbR in Berlin - 1986 - 1993 selbständige Physiotherapeutin in Hamburg - 1984-1986 Lehrkraft an der Prof. Vogler Schule für Physiotherapie in Berlin - 1985 Abschluss als staatlich geprüfte Lehrkraft für Physiotherapie - 1980 - 1984 Physiotherapeutin bei Prof.Dr. Erwin Morscher, Universitätsspital Basel, Vorsteher der orthopädischen Kliniken, mit dem Schwerpunkt Funktionelle Bewegungslehre (heute Functional Kinetics) nach Dr. Susanne Klein-Vogelbach - 1980 Abschluss als staatlich anerkannte Krankengymnastin.
Samstag, 09.11.2019, 11:30 - 13:30
WS 15: Beschwerdefrei durch den Praxisalltag: Ergonomietraining für Mitarbeiterinnen
Dr. Anne-Katrin Lührs
Ronnenberg, Deutschland
Samstag, 09.11.2019, 13:00 - 13:30
Licence to Fill - Restaurative Konzepte mit Teflonband
Dr. Wibke Merten
Hannover, Deutschland
Dr. Wolfram Misselwitz
Lohfelden
30. Jan. 1964: Geboren in Berlin Studium der Zahnheilkunde in Göttingen mit anschließender Promotion; Zahnärztlicher Assistent an der Universität Erfurt und in Kassel; Kieferorthopädischer Assistent in Kassel und Fachzahnarztausbildung im Rahmen des Erasmusprogramms an der Universität Frankfurt/M. Fachzahnarzt für Kieferorthopädie; Referent für ZMF Weiterbildung Baustein 5 KFO, BEMA; GOZ an der LZK Hessen; Tätigkeit im KZV Prüfungsausschuss und Gutachterliche Tätigkeit. Seit 2011: als Kieferorthopäde in Lohfelden bei Kassel niedergelassen.
Freitag, 08.11.2019, 11:30 - 13:30
WS 05: Kieferorthopädie - Neue Trends und aktuelle Prophylaxestrategien
Prof. Dr. Karin Mölling
Berlin, Deutschland
Freitag, 08.11.2019, 16:20 - 16:50
Bakteriophagen; Alternative zu Antibiotika - die Phagentherapie
Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Sabine Nemec
Langenselbold, Deutschland
Seit 2000 als Marketing-Beraterin für Zahnarztpraxen und Dentallabore tätig mit Schwerpunkt auf Markenbildung, kreativer Werbung und ergebnisorientiertem Marketing. Über 17 Jahre in Südostasien gelebt, englischsprachig aufgewachsen; als Account Director in internationale Werbeagenturen für namhafte Marken und Unternehmen (Procter & Gamble, Mars, British Airways, Unilever - Lätta) über 8 Jahre verantwortlich. Weiterhin: diplomierte Management-Trainerin (TAM). Regelmäßige journalistische Beiträge in der Fachpresse zu Markenführung, Praxismarketing, Dental English und dentalen Trends. Referentin zu Praxismarketing, Kommunikation, Körpersprache, Dental English, u.a. für Zahnärztekammern in Baden Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Nordrhein Westfalen, Rheinland Pfalz, Verband der Deutschen Dental Industrie, Freier Verband Deutscher Zahnärzte, die Uniklinik Frankfurt und die Uniklinik Aachen. Mitherausgeberin und Autorin der Bücher "Die Zahnarztpraxis als Marke - Qualität sichtbar machen" (2005), "Von NoName zur Markenpraxis" (2009), "Praxismarketing für Zahnärzte" (2009), "Die Klinik als Marke" im Springer Verlag (2012) und "Dental English" im Quintessenz Verlag (2015).
Freitag, 08.11.2019, 14:00 - 16:00
WS 08: Facebook und Co. Was ist Trend? Was macht keinen Sinn?
Prof. Dr. Ina Nitschke
Leipzig, Deutschland
1980: Ausbildung mit Abschluss als Gesellin im Zahntechniker-Handwerk. 1983: Approbation als Zahnärztin. 1984: Promotion. 1984-1990: wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Klinische Prothetik der Zahnklinik Nord der Freien Universität Berlin. 1990-1994: wissenschaftliche Assistentin in der Abteilung für Klinische Prothetik der Zahnklinik Nord der Freien Universität Berlin. 1993: Aufenthalte an den Universitäten von Kansas, Denver, Iowa City in den Abteilungen für Alternszahnmedizin. 1994-1999: wissenschaftliche Assistentin in der Abteilung für Zahnärztliche Prothetik und Alterszahnmedizin, Zentrum für Zahnmedizin, Humboldt-Universität zu Berlin. 1999-2000: wissenschaftliche Assistentin in der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde, Universität Leipzig. 2000: Leiterin des Bereiches Seniorenzahnmedizin der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde, Universität Leipzig. 2002: Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für AlterszahnMedizin (DGAZ). 2004: Master of Public Health an der Freien Universität Berlin. 2005: Habilitation und Lehrbefugnis im Fach Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. 2006: Leiterin der Klinik für Alters- und Behindertenzahnmedizin, Universität Zürich. 2009: Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin an der Universität Leipzig.
Samstag, 09.11.2019, 11:00 - 11:20
XXL - Mobiles im größeren interdisziplinären Konzept
Samstag, 09.11.2019, 11:55 - 12:00
Abschluss-Diskussion zur Umsetzung in der Praxis
Dr. Karina Obreja
Frankfurt, Deutschland
Samstag, 09.11.2019, 09:00 - 11:00
WS 12: Der Risikopatient: Spielen Allgemeinerkrankungen in der Prophylaxe und Implantattherapie eine Rolle?
Prof. Dr. Sven Reich
Aachen, Deutschland
Mai 1989-Aug. 1994: Zahnmedizinstudium. Okt. 1994-Nov. 2005: Zahnärztliche Prothetik-Uni Erlangen. 2005: Habilitation. Dez. 2005-Sep. 2009: Zahnärztliche Prothetik-Uni Leipzig. Seit Okt. 2009: Zahnärztliche Prothetik-Uniklinik Aachen (Direktor Prof. Dr. S. Wolfart). Seit Juli 2012: W2-Professur für das Lehr- und Forschungsgebiet Computergestützte Zahnmedizin in der Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomaterialien.
Freitag, 08.11.2019, 10:40 - 11:10
Digitale Modellwelten - grenzenlose Möglichkeiten?
Katharina Reinecke
Samstag, 09.11.2019, 12:05 - 12:30
André Schroeder (1918-2004) - Bahnbrechender Pionier der universitären Schweizer Zahnheilkunde
Christiane Rinnen
Samstag, 09.11.2019, 09:00 - 09:25
Zahnärzte als Kriegsverbrecher. Neue Erkenntnisse zu einem bisher kaum beachteten Themenfeld
PD Dr. Dr. Heidrun Schaaf
Giessen, Deutschland
1993-1998: Studium Zahnheilkunde Justus-Liebig-Universität Giessen. 1999-2004: Studium Humanmedizin, Justus-Liebig-Universität Giessen. 1999-2007: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Justus-Liebig-Universität Gießen, Assistenzärztin, Fachärztin. 2000: Promotion zur Dr. med. dent. 2007: Promotion zur Dr. med. 2007-2012: Oberärztin in der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Justus-Liebig-Universität Gießen. 2008: Fachärztin für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. 2010: Zusatzbezeichnung Plastische Operationen. 2010: EBOMFS Fellow to the European Board of Oro- Maxillofacial Surgery. 2011: Habilitation für das Fach Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Verleihung der akademischen Bezeichnung Privatdozentin. 2011: Praxis für Mund-, Kiefer-und Gesichtschirurgie, MKG am Theater Gießen.
Samstag, 09.11.2019, 11:30 - 13:30
WS 13: Tipps und Tricks für die professionelle Assistenz in der Chirurgie/Implantologie
Prof. Dr. Ulrich Schiffner
Hamburg, Deutschland
1988-1992: Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung DGZ. 1994: Habilitation (Der Einfluss von Speichelproteinen auf die Demineralisation von Zahnschmelz). 2002-2006: 1. Vorsitzender des Arbeitskreises für Epidemiologie und Public Health der DGZMK. 2003-2005: Leiter des Bereichs Präventive Zahnheilkunde der Poliklinik für Zahnerhaltung und Präventive Zahnheilkunde, Universität Hamburg. 2004-2008: Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde DGK (jetzt DGKiZ). Seit 2008: Fortbildungsreferent der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde DGKiZ. Forschungsschwerpunkte: Kariesätiologie und -prophylaxe, Epidemiologie.
Freitag, 08.11.2019, 11:50 - 12:20
Fluoridierungskonzepte auf dem Prüfstand. Ist Fluorid giftig?
Prof. Dr. Ralf Schulze
Mainz, Deutschland
Seit 2005: Expertentätigkeit in den zahnärztlichen Röntgenausschüssen im NADENT des Deutschen Institutes für Normung (DIN). 2006: Habilitation im Bereich zahnärztliche Röntgenologie. 2009: Koordinator und Erstautor der AWMF-S1-Leitlinie "Digitale Volumentomographie". 2009-2010: Präsident der Diagnostic Sciences Group der International Association for Dental Research (IADR). 2010-2014: stellvertretendes Mitglied im Deutschen Arbeitskreis Röntgenverordnung (AK RöV). Seit 2011: Herausgeber der renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschrift DentoMaxilloFacial Radiology. 2011: externer Gutachter der offiziellen Europäischen Leitlinie "Cone Beam CT for Dental and Maxillofacial Radiology. Evidence Based Guidelines" (European Commission: Radiation Protection No. 172, 2012). 2012-2014: Präsident der European Academy of DentoMaxilloFacial Radiology (EADMFR). 2013: Ernennung außerplanmäßiger Professor. 2013: Koordinator und Erstautor der AWMF-s2k- Leitlinie "Dentale digitale Volumentomographie". 2014: Publikation FDI-Statements "Radiation Safety in Dentistry" zusammen mit Stuart White (Los Angeles, USA).
Freitag, 08.11.2019, 09:45 - 10:15
Ich sehe was, was du nicht siehst - bildgebende Verfahren sinnvoll eingesetzt
PD Dr. David Sonntag
Marburg, Deutschland
1999-2002: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie, Philipps- Universität Marburg. 2000-2002: Mitglied des Direktoriums des MZ ZMK der Philipps-Universität Marburg. 2001: Promotion zum Dr. med. dent. 2001: Ernennung zum Oberarzt, Abteilung für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie, Philipps- Universität. 2002-2009: Wissenschaftlicher Assistent (C1 Stelle). 2005: Spezialist für Endodontie (DGZ). 2006: Visiting Professor of University of San Francisco, California, USA. 2007: Spezialist für Endodontie (DGEndo). 2008: Habilitation, Ernennung zum Privatdozent der Philipps-Universität Marburg. 2009: Wahl zum Vorstandsmitglied AGET in der DGZ. 2009: Oberarzt in der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde, Parodontologie und Endodontologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. 2010: Geschäftsführender Leiter des Masterstudiengangs Endodontologie der Düsseldorf Dental Academy GmbH an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
Freitag, 08.11.2019, 15:45 - 16:15
Biokeramische Sealer, Spülprotokolle und andere Innovationen in der Endodontie. Habe ich den Anschluss verloren?
Hansmartin Spatzier
Berlin, Deutschland
Samstag, 09.11.2019, 11:00 - 11:20
XXL - Mobiles im größeren interdisziplinären Konzept
Dr. Angela Stillhart
Deutschland
Samstag, 09.11.2019, 11:00 - 11:20
XXL - Mobiles im größeren interdisziplinären Konzept
Dr. Andrea Thumeyer
Bad Soden am Taunus, Deutschland
1975-1980: Studium der Zahnmedizin. 1981-1989: Mitarbeiterin der Abteilung für Parodontologie unter Prof. Raetzke in Frankfurt am Main (Lehrtätigkeit und Behandlung). 1983: Promotion. Seit 1983: Patenschaftszahnärztliche Betreuung von zehn Kindertagesstätten in Wiesbaden. Seit 1988: Zahnärztliche Tätigkeit in freier Praxis mit den Tätigkeitsschwerpunkten Parodontologie, Kinderzahnheilkunde und Prophylaxe. Seit 1997: nach Mitgliedschaft seit 1992 im Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege in Hessen (LAGH) Vorsitzende der LAGH. Seit 2005: Lehrauftrag an der Universität Gießen "Zahnärztliche Berufskunde". 2005: Konzeptentwicklung für die Prophylaxe für Kinder unter 3 Jahren. 2006: Tholuck-Medaille des Vereins für Zahnhygiene Darmstadt. 2007: ORAL B Prophylaxepreis. 2013: Praktikerpreis der DGKiZ und GABA.
Freitag, 08.11.2019, 14:00 - 16:00
WS 07: Die neuen "FU"s sind da! Eine neue Herausforderung in der Praxis: Säuglinge und Kleinkinder professionell betreuen!
Prof. Dr. Wolfgang Wahlster
Deutschland
Freitag, 08.11.2019, 09:00 - 09:45
Künstliche Intelligenz in der Medizin, Vision - Hype - Realität
Prof. Dr. Michael Walter
Dresden, Deutschland
1975-1980: Studium der Zahnmedizin an der FU Berlin. 1980-1985: Assistent an der Abteilung für klinische Prothetik des Fachbereiches Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der FU Berlin. 1982: Promotion. 1985-1993: Oberarzt an der Abteilung für klinische Prothetik des Fachbereiches Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Freien Universität Berlin. 1991: Habilitation. 1992: Gastaufenthalt am Karolinska-Institut Huddinge / Stockholm. Seit 1994: Universitätsprofessor und Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik an der TU Dresden. 2003: Gastprofessor an der University of Alberta (Edmonton, Kanada). 2007-2013: Studiendekan Zahnmedizin an der TU Dresden. 2008-2012: Präsident der Deutschen Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien (DGPro). 2009-2011: Geschäftsführender Direktor des Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der TU Dresden. 2013-2016: Präsident elect der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK). Seit 2016 Präsident der DGZMK
Freitag, 08.11.2019, 08:45 - 09:00
Begrüßung und Einführung
Samstag, 09.11.2019, 15:40 - 16:00
Verabschiedung und Ausblick 2020
Dr. Jens Westemeier
Aachen, Deutschland
1966: geboren in Bad Berleburg Wehrdienst/Soldat auf Zeit Studium der Geschichte und politischen Wissenschaften an der Universität Regensburg (Magister Artium). 2009: Promotion zum Dr. phil. an der Universität Potsdam. 2014-2016: Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam. Seit 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universitätsklinik RWTH Aachen, Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin.
Samstag, 09.11.2019, 11:15 - 11:40
Wilhelm Kessler (1898-1987) - Innenansichten eines SS-Zahnarztes
Dr. Matthias Widbiller
Regensburg, Deutschland
2008-2013: Studium der Zahnheilkunde an der Universität Regensburg. 2013: Staatsexamen Zahnmedizin. Seit 2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie (Universitätsklinikum Regensburg). Seit 2017: Postdoc am University of Texas Health Science Center in San Antonio, TX, USA.
Freitag, 08.11.2019, 12:00 - 12:30
Pathologie und Management von Wurzelresorptionen
Karl Frederick Wilms
Aachen, Deutschland
Samstag, 09.11.2019, 09:50 - 10:15
Die Ehrenmitglieder zahnärztlicher Fachgesellschaften im Nachkriegsdeutschland und ihr Verhältnis zum Nationalsozialismus. Bisherige Ergebnisse
Prof. Dr. Bernd Wöstmann
Gießen, Deutschland
Samstag, 09.11.2019, 11:00 - 11:40
Digitale Abformung. Analoge Verfahren adé?
PD Dr. Anne Wolowski
Münster, Deutschland
Oberärztin der Poliklinik für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien, Leiterin des Bereiches Psychosomatik und Psychopathologie in der Zahnheilkunde und der Sprechstunde für CMD, seit 2017 stellvertretende Abteilungsleiterin Spezialistin DGPro, DGFDT und zertifizierte Gutachterin der DGPro. 1997 Hospitation im Orofacial Pain Center der Tufts University Boston, 2007 Zertifikat der ADEE für "Excellence in Dental Education". 2011 Walther-Engel-Preis der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg 2016 Alex-Motsch Preis der DGFDT. Vorsitzende des Arbeitskreises Psychologie und Psychosomatik in der Zahnheilkunde, Mitglied der wiss. Beiräte der DGPro, der DGFDT, der APW, der DZZ, des Journals CMF und der Konrad-Morgenroth-Förderergesellschaft e.V.. Über 100 Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und in Form von Buchbeiträgen, Mitherausgeber von 2 Büchern. Hauptarbeitsgebiete: Psychosomatik in der Zahnmedizin, Funktionsstörungen des Kauorgans, Alterszahnmedizin
Freitag, 08.11.2019, 09:00 - 11:00
WS 03: Was tun, wenn die Psyche im Spiel ist? Wie schützen wir uns und unsere Patienten vor therapeutischen Amokläufen?
Sylvia Wuttig
Eppelheim, Deutschland
Sylvia Wuttig ist Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der DAISY Akademie+Verlag GmbH. Das innovative Unternehmen schreibt seit über 30 Jahren Erfolgsgeschichte. Dentale-Abrechnungs-Informations-SYsteme (DAISY) und die Online-Fortbildung per DAISY-TV haben Sylvia Wuttig ein bundesweites Renommee gebracht. Mehr als 100.000 Praxisinhaber und deren Mitarbeiterinnen wurden von ihr und ihrem Team in allen Bereichen der Abrechnung geschult. Beratende Tätigkeiten, Vorträge und Seminare u.a. für verschiedene KZVen, Zahnärztekammern, IUZ, Schulen, Institute, Arbeitskreise, Rechenzentren, Krankenkassen, Zahntechnische Labors und EDV-Firmen gehören ebenfalls zu ihren Aktivitäten. Sie ist Mitglied der Prüfungskommission der Landeszahnärztekammer Sachsen für die Prüfung zur ZMV. Sylvia Wuttig ist u.a. auch ZMF und akkreditierte Team Design-Trainerin und -Beraterin. An der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg hat sie einen offiziellen Lehrauftrag zum Thema "Abrechnung/Gebührenordnung" für Studenten der Zahnheilkunde.
Freitag, 08.11.2019, 14:00 - 16:00
WS 09: Kassen- oder Privatleistung? Schienentherapie im Kontext einer Funktions- und Strukturanalyse
Quintessenz Verlags-GmbH  ·  Ifenpfad 2-4  ·  12107 Berlin  ·  Tel.: 030/76180-5  ·  E-Mail: info@quintessenz.de